PROJEKT

Aktion Rheinland » Widerstand. Gestern, Heute, Morgen. » Musik Projekt

Aktion Rheinland Musik Projekt

 

In Düsseldorf gab es vielfältigen Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Vor allem in den Reihen der Kommunisten gab es viele Opfer. Über 150 Menschen ließen im Kampf gegen den Faschismus ihr Leben, mehrere hundert wurden verhaftet. Es gab aber auch Einzelne ganz unterschiedlicher Herkunft, die das Regime ablehnten und mutig handelten:
Am 16. April 2015 jährt sich zum 70. Mal die „Aktion Rheinland“, die Tat einer Gruppe von bürgerlichen Düsseldorfer Widerstandskämpfern, die unsere Stadt vor der völligen Zerstörung bewahrt hat. Sie kostete jedoch vier von ihnen und den Oberstleutnant der Schutzpolizei, Franz Jürgens, das Leben.

Die Stadt Düsseldorf sowie die Düsseldorfer Polizeibehörde setzen sich seit vielen Jahren dafür ein, dass den Ermordeten ein ehrendes Gedenken bewahrt wird. Dennoch wissen gerade junge Leute immer weniger von den damaligen Geschehnissen. Es ist uns daher ein großes Anliegen, besonders jungen Menschen dieses Beispiel an Zivilcourage bewusst zu machen. In Tagen, in denen selbsternannte Retter des Abendlandes wieder ihren dumpfen Nationalismus auf die Straße tragen, ist es umso notwendiger, daran zu erinnern, wohin dieser Weg führt.

Viele Jahre lang – bis kurz vor seinem Tod 2003 – ging der letzte Überlebende der “Aktion Rheinland”, Aloys Odenthal, unermüdlich in die Düsseldorfer Schulen, um von den damaligen Ereignissen zu erzählen. Er mahnte die Schüler, niemals zu vergessen und sich stets gegen Rechtsextremismus, Faschismus und Rassismus zu wehren. Es werden leider immer weniger Zeitzeugen, die diese wichtige Aufgabe noch erfüllen können.

So entstand die Idee, diese Inhalte über ein Musik Projekt zu transportieren. Zum 70. Jahrestag soll ein CD-Sampler unter dem Titel „Aktion Rheinland“ erscheinen, für den 21 Düsseldorfer Bands jeweils einen Song zum Thema „Widerstand. Gestern, Heute, Morgen.“ beigesteuert haben. Alle teilnehmenden Bands sind HIER zu finden.

Dem Sampler wird ein Booklet beiliegen, in dem die Geschichte der „Aktion Rheinland“ ausführlich dargestellt wird. Dieses Booklet wird in Absprache mit der Mahn – und Gedenkstätte Düsseldorf sowie dem Verein Geschichte am Jürgensplatz e. V. gestaltet. Die fertig produzierte CD soll kostenlos an die oberen Jahrgänge der Düsseldorfer Schulen verteilt werden. Das Schulverwaltungsamt hat uns diesbezüglich seine Mithilfe zugesagt.

An diesem CD-Sampler wird niemand etwas verdienen. Alle Beteiligten arbeiten unentgeltlich und die Finanzierung des Projekts erfolgt ausschließlich über Sponsoren. Zudem ist am 17. April 2015 ein Konzertabend unter dem Titel “Aktion Rheinland” in der Jungen Aktionsbühne im Haus der Jugend, Lacombletstraße 10, in Planung.

 

Initiatoren des Musik Projekts sind v.l.n.r.: Roman Thiel, Geschäftsführer der Online-Marketing Agentur "morgenstund" und Inhaber des Labels "Drumming Monkey Records", Musiker Andy Wahl (die 95er, Asmodi Bizarr), die Journalistin Jeanne Andresen (Enkelin des ermordeten Widerstandskämpfers Theodor Andresen) und Musikdozent und Komponist Georg Grisloff.

Initiatoren des Musik Projekts sind v.l.n.r.: Roman Thiel, Geschäftsführer der Online-Marketing Agentur „morgenstund“  und Inhaber des Labels „Drumming Monkey Records“, Musiker Andy Wahl (die 95er, Asmodi Bizarr), die Journalistin Jeanne Andresen (Enkelin des ermordeten Widerstandskämpfers Theodor Andresen) und Musikdozent und Komponist Georg Grisloff.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://aktion-rheinland.de/projekt/

Project

Aktion Rheinland | English version >>   April 16, 2015 marks the 70th anniversary of ‚Aktion Rheinland‘. On this day the courageous act of a Düsseldorf resistance group saved the city from complete destruction, which had been intended for it by the Nazi regime in the last days of the war. Without these men, five …