«

»

Apr 02

COUNTDOWN | Song 7: ROCKET TO STARDOM feat KRIS KRISTOFFERSON „Under The Gun“

KRIS KRISTOFFERSON – Ein Weltstar für die AKTION RHEINLAND!

Die Düsseldorfer Rock’n’Roll-Band BLACK RAVEN hat sich nach 20 Jahren für ein ganz besonders Projekt nicht nur vorübergehend in „Rocket To Stardom“ umgetauft, sondern auch KRIS KRISTOFFERSON von ihren Versionen seiner Songs so überzeugen können, dass er das Projekt-Album „A Rocking Tribute To Kris Kristofferson“ auf seinem Label veröffentlichte und selbst mitwirkte.

Wir sind sehr stolz, mit „Under The Gun“ einen dieser Songs auf dem AKTION RHEINLAND Sampler präsentieren zu dürfen!

Die gesamte (hochinteressante!) Geschichte hinter dieser Zusammenarbeit ist hier im unteren Teil der News noch einmal in aller Ausführlichkeit nachzulesen. Es lohnt sich.

Alle weiteren Infos zu finden sich auf der ROCKET TO STARDOM HOMEPAGE

 

ROCKET TO STARDOM feat KRIS KRISTOFFERSON
“Under The Gun”

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ROCKET TO STARDOM
„A Rockin’ Tribute To Kris Kristofferson“ (VÖ: 12.9.2013, KK/Proper)

„Eigentlich könnten wir jetzt aufhören“
Julian Wiethoff kann es noch immer nicht fassen, dass sein Traum in Erfüllung gegangen ist:
Seine Band Rocket to Stardom veröffentlicht ihr erstes Album „A Rockin’ Tribute To Kris Kristofferson“
nicht nur auf dem Label des legendären Country-Sängers und Schauspielers, sondern wurde auch höchstpersönlich von diesem als Support auf seine Deutschland-Tournee Anfang September 2013 eingeladen.

Die Geschichte hinter dieser Geschichte ist so unglaublich, dass sie sich selbst Hollywood-
Drehbuchschreiber nicht besser hätten ausdenken können: Ende November 2011 machen sich die
zwei bekennenden Kristofferson-Fans Julian Wiethoff und Bojan Lutz auf den Weg nach Las Vegas,
um ihr Idol im Orleans Casino live erleben. 36 Stunden ohne Schlaf fordern ihr Tribut, denn als sie
Lisa Meyers, Kristoffersons Frau, durch Zufall im Fahrstuhl begegnen, nehmen sie kaum wahr, was
dort eigentlich geschieht. „Wir trugen beide die Nachbildung eines T-Shirts, das Kris in den 80ern von
einem Fan geschenkt bekommen hatte. Deshalb hat sie uns angesprochen und hinter die Bühne
eingeladen“.

So treffen sie ihr Idol dann tatsächlich backstage, weiche Knie, Sprachlosigkeit inklusive. Und sie
schaffen es, ihm ihr Album zuzustecken. Auf dem covern sie in couragierter Rockabilly-Manier 16
Songs ihres Idols, wobei sie aber die populärsten Songs des inzwischen 76-Jährigen ausließen: „Das
haben schon Größen wie Elvis Presley, Johnny Cash, Willie Nelson oder Janis Joplin mit Hits wie ‚Me
And Bobby McGee‘ oder ‚Help Me Make It Through The Night‘ hervorragend gemacht, da muss nicht
auch noch eine Rock’n’Roll-Band aus Deutschland ‘ran“, erklärt Wiethoff die Philosophie hinter der
Auswahl. Wer wie die drei Mitdreißiger seit fast einem Vierteljahrhundert den Backkatalog des
Meisters inhaliert hat, weiß um die große musikalische Bandbreite des geborenen Texaners. „Viele in
Deutschland kennen Kristofferson in erster Linie als Schauspieler, aber uns haben nicht nur seine
Songtexte, sondern insbesondere seine eigenen Versionen seiner Songs seit unserer Jugend schwer
beeindruckt“, so Wiethoff.

Aus einer reinen Bierlaune heraus gründet sich 2010 das Trio, es ist zu Beginn mehr ein Projekt als
eine richtige Band, reichlich Erfahrung als Rockabilly-Musiker können dennoch alle drei mit
einbringen. „Unsere Bands sind Teil einer Subkultur-Szene. Wir machen das nicht, um Geld zu
verdienen“. Den Lebensunterhalt verdienen sich die drei als Anwalt, Polizist und Landschaftsgärtner:
„Das tatsächliche Leben findet aber mit der Musik statt, auch wenn es oft anstrengend ist, beides zu
vereinbaren“, bilanziert der Gitarrist und Sänger.
„Anstrengend“ wird es daher eher nicht werden, wenn sie mit ihrem Idol und Plattenboss auf den
vier Deutschlandterminen im September zusammen auftreten werden, denn die Songs ihres Idols als
dessen Supportband performen zu können, ist bereits wahrgewordener Traum. Die Band, die sich
nach einem Kristofferson-Song aus den Siebzigern benannte, weiß um ihre Stärken, denn „erstens
gibt es unseres Wissen keine Kristofferson-Tribut-Bands und zweitens hat es noch niemand gewagt,
ein ganzes Album seiner Songs als Rockabilly-Versionen aufzunehmen.“ Dass der Grammy-Preisträger
und Oscar-Nominierte Rocket to Stardom wahrhaftig goutiert, beweist er durch seine Teilnahme an
diesem ungewöhnlichen Projekt: Kris Kristofferson singt selbst auf den Rockabilly-Neuauflagen seiner
Songs „Under The Gun“ und „I Hate Your Ugly Face“ mit, seine Tochter Kelly ist erstmalig auf
„Between Heaven And Here“ zu hören.

Ein größeres Kompliment kann es nicht geben. „Es sei denn,er bucht uns als Band für seine nächste Gartenparty auf Hawaii. Vermutlich sind wir einfach zu teuer“,schmunzelt Wiethoff, „aber dann können wir wirklich aufhören“.
Dabei fangen sie erst an…

Line-Up:
Julian Wiethoff – Gesang, Gitarre
Bojan Lutz – Bass
Jens Feldhaus – Drums

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://aktion-rheinland.de/countdown-song-7-rocket-stardom-feat-kris-kristofferson-gun/